Die Martinsgemeinde

Gemeindeleben

Neben den Sonntagsgottesdiensten um 9.30 Uhr feiern wir im Advent und in der Passionszeit jeden Samstagabend um 18.00 Uhr eine Andacht - im Wechsel in der Martinskirche in der Kirche in Kinzenbach. Das Jahr über laden wir immer wieder um 18.00 Uhr zur Abendkirche+ ein - in die Martinskirche oder die Kinzenbacher Kirche: zu besonderen Predigern, musikalischen Gottesdiensten oder aktuellen Themen.

Gemeinsame Gottesdienste und Veranstaltungen mit der katholischen Maria Frieden und der Nachbargemeinde Kinzenbach wie die Adventsfenster und die Sternsinger-Aktion, Martinsmarkt und Martinszug haben eine lange Tradition.

Mindestens vierteljährlich lädt der Frauentreff gemeinsam mit dem kreativen Frauenkreis aus Kinzenbach zum Frauenfrühstück am Samstagmorgen ein: zu Kaffee und Frühstücksbuffet mit interessanten Referaten oder kreativem Gestalten.

Auf der Kirchenmusik liegt bei uns ein besonderer Schwerpunkt: Kirchen- und Posaunenchor gestalten gemeinsam mit unserem Organisten Jörg Becker festliche Gottesdienste und Konzerte und die Band der Musikschule Paradiso feiert gemeinsam mit den Konfis und dem Konfi-Team unsere Jugendgottesdienste.

Weiter Höhepunkte im Gemeindeleben sind das Gemeindefest oder vom Frühjahr bis in den Herbst Kletteraktionen im Kletterturm im Kirchgarten.

Im Pfarrbüro stehen im "Eine-Welt -Laden" der Gemeinde Kaffee, Tee, Reis, Zucker, Kakao und fair gehandelte Süsswaren und Gewürze zum Verkauf.


Bei "uus dehaam"

Heuchelheim liegt im westlichen Teil des Landkreises Gießen und grenzt im Osten und Süden an die Universiätsstadt Gießen, im Südwesten an die Stadt Wetzlar (Dutenhofen), im Westen an die Gemeinde Lahnau (Lahn-Dill-Kreis), im Norden an die Gemeinde Biebertal und im Nordosten an die Gemeinde Wettenberg. Heuchelheim hat rund 5900 Einwohner, zur Martinsgemeinde zählen ca. 2600 Gemeindeglieder.

Historischer Kern der Gemeinde ist die alte Martinskirche mit ihrem wunderbar geschnitzten Flügelaltar, deren älteste Teile noch aus dem 13. Jahrhundert stammen. Vom Turm der alten Kirche gelangt man durch einen Verbindungsgang zur neuen Martinskirche (erbaut 1969-1972). Durch die Verglasung des Nordgiebels im Neubau steht die Südwand der alten Kirche wie ein Altarbild vor den Gottesdienstbesuchern.


Die Glocken der Martinsgemeinde

Die älteste und größte der drei Glocken im Turm, "Sanctus Martinus", ist so alt wie der Flügelaltar und wurde im Jahr 1452 vom Glockengießer Tilman von Hachenburg gegossen. Von ihm stammt auch die mittlere Glocke. Entstehungszeit und Meister der kleinen Vaterunserglocke sind unbekannt.
Wenn Sie auf den unten aufgeführten Link klicken, können Sie das Geläut der Martinskirche hören.

http://www.hr-online.de/website/specials/glocken/index.jsp?rubrik=51787&key=standard_document_38908657


Evangelische Martinsgemeinde Heuchelheim - Schulgasse 4 - 35452 Heuchelheim
Telefon (0641) 9 60 57 60 - eMail ev.martinsgemeinde.heuchelheim@ekhn-net.de
www.heuchelheim-evangelisch.de

Diese Seite drucken