Startseite | Sitemap | Impressum | Hilfe   
Suche:



Aktuell
Die Martinsgemeinde
Termine
Gottesdienste
Lebenslagen
    Taufe
    Konfirmation
    Trauung
       Trausprüche
       Trauversprechen
       Lieder
       Zwei Konfessionen
       Hochzeits-Checkliste
       Dimissoriale
    Bestattung
Bilder-Galerien
Downloads
Kontakt



Trausprüche

FREIHEIT

Josua 24,15b
Ich aber und mein Haus wollen dem Herrn dienen.

Psalm 37,5
Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wird's wohl machen.

Amos 5,4
Suchet mich, so werdet ihr Leben!

Johannes 8,12
Jesus Christus spricht: "Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern das Licht; des Lebens haben."

1.Korinther 3,11
Einen anderen Grund kann niemand legen als den, der gelegt ist; das ist Jesus Christus.

1.Johannes 4,16b
Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott
und Gott in ihm.


VERANTWORTUNG FÜREINANDER

Römer 15,5+6
Der Gott aber der Geduld und des Trostes gebe euch, dass ihr einträchtig gesinnt seid untereinander nach dem Vorbild Christi Jesu, damit ihr einmütig mit einem Munde Gott, den Vater unseres Herrn Jesus Christus, lobt.

Römer 15,7
Nehmt einander an, wie uns Christus angenommen hat zu Gottes Lob.

Galater 6,2
Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.

Epheser 4,2b+3
Ertragt einander in Liebe und bemüht euch, die Einigkeit im Geist zu wahren durch das Band des Friedens!

Epheser 4,32
Seid aber zueinander freundlich und herzlich und vergebt einer dem andern, wie auch Gott euch in Christus vergeben hat.

1.Petrus 4, 10
Dienet einander, jeder mit der Gabe, die er empfangen hat, als guter Haushalter über die vielfaltigen Gnadengaben Gottes!


LIEBE UND SOLIDARITÄT

Ruth 1, 16
Wo du hin gehst, da will auch ich hin gehen; wo du bleibst, da bleibe ich auch. Dein Volk ist mein Volk, und dein Gott ist mein Gott.

Johannes 19, 94
Ein neues Gebot gebe ich Euch, dass ihr einander lieben sollt, wie ich euch geliebt habe; so werdet ihr auch einander lieb haben.

Römer 12, 12
Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Bedrängnis, beharrlich im Gebet!

1.Korinther 16, 14
Lasst alles bei euch in Liebe geschehen!

Kolosser 3, 14+15
Vor allem aber zieht die Liebe an, die das Band der Vollkommenheit ist. Der Friede Christi, zu dem ihr auch berufen seid in einem Leibe, regiere in euren Herzen; und seid dankbar.

Kolosser 3, 17
Alles,was ihr tut mit Worten oder mit Werken, das tut alles im Namen des Herrn Jesus und dankt Gott, dem Vater, durch ihn.


MANN UND FRAU

1. Mose 1, 27+31
Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau. Und Gott sah an alles, was er gemacht hatte, und siehe, es war sehr gut.

1.Mose 2, 18
Und Gott der Herr sprach: Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei; ich will ihm eine Gehilfin machen, die um ihn sei.

Prediger 4, 9-12
So ist's ja besser zu zweien als allein; denn sie haben guten Lohn fur ihre Mühe. Fällt einer von ihnen, so hilft ihm sein Gesell auf. Weh dem, der allein ist, wenn er fällt! Dann ist kein anderer da, der ihm aufhilft. Auch, wenn zwei beieinander liegen, wärmen sie sich; wie kann ein einzelner warm werden? Einer mag überwältigt werden, aber zwei können widerstehen, und eine dreifache Schnur reißt nicht leicht entzwei.

Matthaus 5, 9
Selig sind, die Frieden stiften; denn sie wer den Gottes Kinder heißen.

Markus 10, 6-9
Von Beginn der Schöpfung an hat Gott sie als Mann und Frau geschaffen. Darum wird der Mann seinen Vater und seine Mutter verlassen und sich an seine Frau binden, und die beiden werden ein Leib sein. So sind sie nun nicht mehr zwei einzelne, sondern ein Ganzes. Darum: Was Gott zusammengefügt hat, soll der Mensch nicht scheiden.


GOTTES FÜHRUNG UND SEGEN

1.Könige 8, 57+58
Der Herr, unser Gott, sei mit uns, wie er mit unsern Vätern gewesen ist. Er verlasse uns nicht und ziehe die Hand nicht ab von uns. Er neige unser Herz zu ihm, dass wir wandeln in allen seinen Wegen und halten seine Gebote, Satzungen und Rechte, die er unseren Vätern geboten hat.

Psalm 23
Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln ...

Psalm 31, 4
Du bist mein Fels und meine Burg, und um deines Namens willen wolltest du mich leiten und führen.

Psalm 86, 11
Weise mir, Herr, deinen Weg, dass ich wandle in deiner Wahrheit.

Psalm 91, 1+2
Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt, der spricht zu dem Herrn: Meine Zuversicht und meine Burg, mein Gott, auf den ich hoffe.

Psalm 103, 8
Barmherzig und gnädig ist der Herr, geduldig und von großer Güte.

Psalm 118, 24+29
Dies ist der Tag, den der Herr macht; lasst uns freuen und fröhlich an ihm sein. Danket dem Herrn; denn er ist freundlich, und seine Güte währet ewiglich.

Psalm 119, 105
Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Wege.

Psalm 127, 1
Wenn der Herr nicht das Haus baut, so arbeiten umsonst, die daran bauen. Wenn der Herr nicht die Stadt behütet, so wacht der Wächter umsonst.

Psalm 143, 10
Lehre mich tun nach deinem Wohlgefallen, denn du bist mein Gott; dein guter Geist führe mich auf ebner Bahn.

Sprüche 16, 9
Des Menschen Herz erdenkt sich seinen Weg; aber der Herr allein lenkt seinen Schritt.

Johannes 15, 5
Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn ohne mich könnt ihr nichts tun.


Druckbare Version