Startseite | Sitemap | Impressum | Datenschutz | Hilfe   
Suche:



Die Martinsgemeinde
Aktuell
Termine
Gottesdienste
Gemeindebrief
Lebenslagen
Bilder-Galerien
Downloads
Kontakt



Aktuell

VERBUNDENHEIT MIT DER JÜDISCHEN GEMEINDE

liebe Gemeindemitglieder,
das Evangelische Dekanat Gießen ruft (vorbehaltlich der Genehmigung durch die Ordnungsbehörde der Stadt Gießen) dazu auf, dass sich alle, die ihre Betroffenheit über den Anschlag auf die Synagoge in Halle ausdrücken wollen, zu einer stillen Mahnwache mit Kerzen am Freitag um 18.15 Uhr am Stadtkirchenturm treffen. Der Zeitpunkt ist so gewählt, dass der Beginn des Freitagsgottesdienstes in der benachbarten Synagoge begleitet wird. Die Gottesdienstbesucher sollen erleben, dass ihre nicht-jüdischen  Mitbürger zu ihnen stehen.
 
Dekan André Witte-Karp hat am Donnerstag in einem Brief an die Jüdische Gemeinde Gießen Erschütterung über den Anschlag in Halle bekannt und der Gemeinde die Solidarität der evangelischen Kirche zugesichert.
Der Brief im Wortlaut:
Liebe Frau Frankfurt, lieber Herr Dr. Aviv,
liebe Geschwister in der jüdischen Gemeinde,
der antisemitische Anschlag gestern auf die Synagoge in Halle erschüttert uns. Es erfüllt uns mit Sorge, dass jüdische Gemeinden in unserem Land nicht furchtlos in ihren Synagogen Gott loben können. Dass es an Jom Kippur zu einem solchen Angriff kommt, ist besonders perfide. Unsere Gedanken und Gebete sind bei den Opfern, ihren Hinterbliebenen und bei allen, die der Anschlag in tiefen Schrecken versetzt hat.
 
Wir möchten Ihnen sagen: Als evangelische Kirche in Gießen und als Mitbürger stehen wir dafür ein, dass Jüdinnen und Juden in unserem Land und unserer Stadt frei und unbehelligt leben und sich als Gemeinde versammeln können. Als Kirche glauben wir uns mit hineingenommen in Gottes Zusage seiner unverbrüchlichen Treue. Jede Form des Antisemitismus ist ein Angriff auf die Grundlagen auch unseres Glaubens.
 
Gerade vor dem Hintergrund des gestrigen Angriffs sind wir dankbar für das starke Zeichen, das die Feierstunde des Magistrats zum Tag der deutschen Einheit für unsere Stadt vor wenigen Tagen gesetzt hat. Hier war die Kraft und die Leichtigkeit einer offenen Gesellschaft zu spüren, die sich in aller Unterschiedlichkeit miteinander verbunden weiß.
 
Wir grüßen Sie herzlich!
Für das Evangelische Dekanat Gießen
André Witte-Karp
Dekan


KINDERSAMSTAG

Es gibt bei uns einen neuen Kindergottesdienst für Kinder zwischen 4 und 12 Jahren. Er wird ab September einmal im Monat am Samstagvormittag stattfinden. Das nächste Treffen ist am Samstag, dem 19. Oktober 2019 von 10-12 Uhr im Spielkreisraum unter der neuen Kirche, Kirchstraße 10. Bei unserm nächsten Treffen wird die spannende Geschichte von Josef weitererzählt: Obwohl Josef sich gut eingelebt hat, muss er plötzlich, unschuldig ins Gefängnis. “ Wie kam es dazu? Und wie schafft es Josef, wieder aus dem Gefängnis heraus zu kommen und dann noch Berater des Pharaos zu werden?“ Komm und mach mit!

 


UNTERWEGS IN BANGLADESCH

Am 20.10.2019 um 17.00 Uhr wird uns Stefan Bepler, Leiter Projektarbeit bei dem Verein »Lichtbrücke e.V.«, im evangelischen Gemeindehaus in der Schubertstraße 3 einen Bildervortrag über Bangladesch vorführen. Er ist der Enkel von Altbürgermeister Otto Bepler, über den wir in der aktuellen Ausgabe unseres Gemeindebriefs auf den Seiten 32/33 berichten. Die »Lichtbrücke« widmet sich der Entwicklungshilfe in dem benachteiligten Land. Die Hilfe besteht in der Förderung von Kleinbauern, dem Bau von Schulgebäuden, Brunnen, Latrinen oder der Aufbereitung verunreinigten Wassers. Zur Minderung der Armut werden gezielt Jugendliche aus mittellosen Familien bei der Ausbildung unterstützt. Für sie werden Existenzgrundlagen geschaffen, z.B. Läden und kleine Handwerksbetriebe gegründet.

 


MARTINSMARKT

Am 3. November wogt rund um die beiden Martinskirchen wieder ein buntes Markttreiben, an dem wir uns mit dem Stand der drei Heuchelheimer Kirchengemeinden
beteiligen. Wenn Sie Lust haben, uns durch Mithilfe beim Auf- und Abbau oder durch eine Kuchenspende zu unterstützen, melden Sie sich bitte in einem der Pfarrbüros. Eröffnet wird der Markt um 9.30 Uhr in der neuen Martinskirche in einem Gottesdienst mit Chor und Bläsern.


4. MITBRINGWEINPROBE

Wir wollen wieder in zwangloser, familiärer Atmosphäre mitgebrachte Weine oder andere Lieblingsgetränke gemeinsam verkosten und ins Gespräch kommen. Auch kleine »Häppchen« dürfen gerne mitgebracht werden. Gemeinsam genießen - Gutes (ver)teilen - Gedanken austauschen über Wein, Gott und Welt. Dazu laden wir am Freitag, dem 8. November 2019 um 20.00 Uhr herzlich auf die Empore der neuen Martinskirche ein.

 


KLEIDERSAMMLUNG SPANGENBERG

Die deutsche Kleiderstiftung Spangenberg sortiert und verteilt gut erhaltene Bekleidung an Kleiderkammern und Bedürftige in Deutschland und darüber hinaus. Sie hilft gern mit entsprechender Sportbekleidung, allerdings ist diese Hilfe nur möglich, wenn entsprechend Turnschuhe, Trikots, Trainingsanzüge etc. gespendet werden. Information über die Projekte unter www.kleiderstiftung.de. Abgabe: Freitag 08.11.2019 von 16-18 Uhr und am Samstag 09.11.2019 von 10-12 Uhr im evangelischen Gemeindehaus, Schubertstraße 3.

 


NEUER SPIELKREIS

Kleinkinder mit Eltern oder Großeltern sind in unseren Spielkreis zum Reden, Spielen und Spaß haben herzlich eingeladen. Der Spielkreis trifft sich einmal wöchentlich am Montagvormittag um 10.00 Uhr im Spielkreisraum unter der Martinskirche. Kontakt: Eva-Maria Stückrath, 0160-2288591. Kommt doch einfach einmal vorbei.


WIR WERDEN EINE KIRCHENGEMEINDE

In den letzten Jahren sind beide Kirchengemeinden schon näher zusammengerückt und haben viele gemeinsame Arbeitsgebiete entwickelt: Es gibt einen gemeinsamen Gottesdienstplan, gemeinsame Konfirmandenarbeit, einen gemeinsamen Gemeindebrief und weitere Öffentlichkeitsarbeit, einen gemeinsamen Kirchenchor und gemeinsame Glaubenskurse. Gemeinde- und Mitarbeiterfest und der Martinsmarkt werden zusammen gefeiert. Die Kirchenvorstände beraten bereits jetzt schon regelmäßig miteinander. Mit dem Zusammenschluss tragen wir dem Wunsch Rechnung, unser vielfältiges Gemeindeleben angesichts gesunkener Mitgliederzahlen zu sichern, vor allem aber die in den letzten Jahren gewachsenen gemeinsamen Arbeitsgebiete auszubauen.

Nach dem Zusammenschluss wird es nur noch einen Kirchenvorstand geben. Bis zur nächsten Kirchenvorstandswahl im Jahr 2021 besteht er aus den bisherigen Mitgliedern beider Vorstände. Die Pfarrerinnen werden gemeinsam für die Menschen in Heuchelheim und Kinzenbach da sein. Die Haushalte und die Vermögen der beiden bisherigen Gemeinden werden zusammengeführt. Die Verwaltungsarbeit wird vereinfacht und es wird kürzere Entscheidungswege geben, weil ein gemeinsames Gemeindebüro in Heuchelheim in der Schulgasse 4 eingerichtet wird. Auch in Kinzenbach wird es im Friedhofsweg 2 eine Außenstelle des Gemeindebüros geben, so dass wir dort ebenfalls für Anfragen und in Sprechstunden erreichbar sind.

Wir hoffen, dass die Heuchelheimer und Kinzenbacher sich künftig gemeinsam für die Gemeindearbeit verantwortlich fühlen und Freude an der ehrenamtlichen Arbeit in beiden Gemeindeteilen zugleich haben werden. Mit dem Zusammenschluss wird die Gemeinde zukunftsfähig und ist für die Herausforderungen der nächsten Jahre gewappnet.

 


AKTUALISIERUNG UNSERER DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Weit über 20 Millionen Bundesbürger gehören zur Evangelischen Kirche. Sie vertrauen der Kirche viele persönliche Daten an. Selbstverständlich werden die Informationen von der Kirche sorgfältig und datenschutzkonform verwaltet. Jetzt hat die Kirche sich fit gemacht für die neuen Regelungen der „Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)“, die ab dem 25.05.2018 gelten. Im kirchlichen Bereich regelt das neue Datenschutzgesetz der Evangelischen Kirche, das der DSGVO angepasst worden ist, den Umgang mit den Daten der Kirchenmitglieder. Auch wir klären die Nutzer unserer Internetseiten darüber auf, welche personenbezogenen Daten zu welchem Zweck erhoben und gespeichert werden, etwa um das Nutzerverhalten auszuwerten oder E-Mails zu versenden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.


Druckbare Version